Zertifizierung als SYNAMIK™-Coach

Die Systemischen Aufstellungs-Ausbildung SYNAMIK™ ist akkreditiert vom Verband für Qualität in systemischer Arbeit (QSA).

Absolvent/innen der Ausbildung werden als SYNAMIK™-Coach zertifiziert und dürfen den geschützten Begriff SYNAMIK™-Coach für sich verwenden. Das SYNAMIK™- Logo dürfen sie bei einer gleichzeitigen Mitgliedschaft im QSA verwenden. Dadurch wird sichtbar, dass SYNAMIK™-Coaches sich dem hohen SYNAMIK™-Qualitätsstandard verpflichtet und im Rahmen der Ausbildung hoch qualifiziert haben. Darüber hinaus dürfen SYNAMIK™-Coaches ihre Leistungen über die SYNAMIK™-Webseite anbieten und bei Mitgliedschaft einen Profileintrag auf der Webseite des Verbands für Qualität in systemischer Arbeit (QSA) vornehmen.

Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung ist eine systemische Grundausbildung (Coaching, Beratung, Therapie und/oder Systemisches Fachwissen/Praxis).

SYNAMIK™ ist ein geschützter Begriff, den Absolvent/innen der Ausbildung verwenden dürfen. In diesem Sinne darf SYNAMIK™ nur von professionellen, gut ausgebildeten systemischen Coaches durchgeführt werden. Diese müssen zusätzlich zu ihrem systemischen Background die SYNAMIK™-Ausbildung absolviert haben. SYNAMIK™-Coaches verpflichten sich darüber hinaus im Rahmen eines Vertrags zu professionellen Standards und zur systemischen Grundhaltung.

SYNAMIK™-Coaches beherrschen systemische Basistools, wie Fragetechniken und Pacing. Außerdem verfügen SYNAMIK™-Coaches über systemisches Fachwissen und haben Kenntnis von systemisch-konstruktivistischen Prinzipien. Dazu zählen beispielsweise Aufmerksamkeitsfokussierung, System-, Auswirkungs- und Kontextbewusstsein.